Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der

Freiwilligen Feuerwehr Friedrichsfehn



 

Feuerwehr Friedrichsfehn besichtigt Gerätehaus der Feuerwehr Berensch

Am 12.08.2017 machte sich eine Abordnung der Gemeinde Edewecht, bestehend aus der Bürgermeisterin Petra Lausch nebst Stellvertretern, Mitgliedern des Feuerwehrausschusses, Gemeinde-Mitarbeitern, Ratsmitgliedern, einem Vertreter der Vereine aus Kleefeld sowie 6 Feuerwehr-Kameraden aus Friedrichsfehn auf den Weg nach Berensch im Landkreis Cuxhaven. Die dortige Feuerwehr hatte in 2016 ein neues Feuerwehrhaus bekommen, welches von der Bauart und Ausstattung möglicherweise dem Neubau der Friedrichsfehner Wehr recht nahe kommt. Gemeinsam mit der Wehrführung der FF Berensch sowie einem Gemeindevertreter wurden bei der Besichtigung viele Fragen gestellt und eine Menge Eindrücke mitgenommen.
Die Feuerwehr Friedrichsfehn dankt den Berenscher Kameraden für die Möglichkeit der Besichtigung vor Ort. Bürgermeisterin Petra Lausch ließ es sich dann auch nicht nehmen, die Berenscher Kameraden zur Einweihung des Friedrichsfehner Gerätehauses einzuladen.

 

Ferienpassaktion in Friedrichsfehn

Auch dieses Jahr hat die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsfehn wieder zum Gelingen der Ferienpassaktion beigetragen. Trotz des nicht ganz so passenden Sommerwetters hatten die Teilnehmer und auch die Ausrichter der Feuerwehr wieder jede Menge Spaß an den gemeinsamen Spielen.

  
1. Platz beim Kreisentscheid der Ammerländer Jugendfeuerwehren geht nach Friedrichsfehn
 
Beim diesjährigen Kreisentscheid der Ammerländer Jugendfeuerwehren, ausgerichtet von der Jugendfeuerwehr Hahn-Lehmden, hat die Friedrichsfehner Jugendfeuerwehr mit 1.351 Punkten den 1. Platz erreicht und sich damit für den am 28.05.2017 in Norden stattfindenden Bezirksentscheid qualifiziert. Auf den Plätzen 2 bis 4, welche ebenfalls zur Teilnahme am Bezirksentscheid berechtigen, folgen die Mannschaften aus Dänikhorst, Ocholt und Loy. 
Der Wettbewerb besteht aus 2 Teilen, einer feuerwehrtechnischen Übung sowie einem Sportteil. In beiden Teilen gilt es, so wenig wie möglich Fehler zu machen. Insgesamt war das Teilnehmerfeld, welches aus 21 Mannschaften bestand, dieses Jahr sehr eng zusammen bei den Ergebnissen. 
Auf dem Foto sieht man die überglücklichen Teilnehmer der Jugendfeuerwehr nebst ihren Betreuern sowie die Bürgermeisterin der Gemeinde Edewecht, Petra Lausch und der Gemeindebrandmeister aus Edewecht, Hinrich Bischoff, welche gemeinsam mit Ortsbrandmeister Uwe Hilgen zur Pokalübergabe gekommen waren. 
Nun gilt es die Daumen zu drücken für den Bezirksentscheid am 28.05.!