03.05.2012 Gemeindeübung – Verkehrsunfall mit LKW und PKW

Gegen 19:40 Uhr wurde die Feuerwehr Friedrichsfehn per Meldeempfänger alarmiert. Einsatzstichwort war “Verkehrsunfall mit LKW und PKW in Jeddeloh I an der Wischenstraße bei der alten Ziegelei”. Aufgrund des regen Funkverkehrs zum Zeitpunkt der Anfahrt waren zunächst keine weiteren Informationen zu erhalten. Vor Ort stellte sich für die Kameraden eine Großschadenslage dar, die in mehrere verschiedene Einsatzszenarien unterteilt war. Für die Feuerwehr Friedrichsfehn galt es, den bereits oben geschilderten Verkehrsunfall abzuarbeiten. Ein Renault Clio mit 3 Personen war seitlich mit einem Kranauslieger eines LKWs zusammengeprallt. Alle Zugänge des Fahrzeugs waren verschlossen bzw. verklemmt. Das bereits anwesende RTW-Team hatte eine Erstuntersuchung der Personen im Fahrzeug vorgenommen, Zwei Personen waren ansprechbar, die Dritte nicht. In Absprache mit der RTW-Besatzung wurde eine schonende Rettung aller 3 Personen durchgeführt. In verschiedenen Schritten gelang es den Kameraden, die Personen aus dem Fahrzeug unter Zuhilfenahme von Schere und Spreizer zu befreien. Das als zweites Fahrzeug anrückende TLF wurde unmittelbar nach Ankunft am Einsatzort nach Absprache mit dem Gruppenführer einem zweiten Verkehrsunfall zugewiesen, da zu diesem Zeitpunkt dort noch keine Feuerwehr zur Verfügung stand. Nachdem die TLF-Besatzung dann durch eine andere Gemeindewehr abgelöst wurde, konnte diese unterstützend bei dem “Friedrichsfehner VU” tätig werden. Nach ca. 35 Minuten intensiver Tätigkeit am Fahrzeug konnten alle 3 Personen dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben werden.

Auch wenn sich nach kurzer Zeit herausstellte, daß es sich “nur” um eine Übung handelte, so konnte doch festgestellt werden, daß die Einsatzszenarien von allen Beteiligten hochkonzentriert und ernst abgearbeitet wurden. Hierüber waren der stellvertretende Kreisbrandmeister und der Edewechter Gemeindebrandmeister in der anschließenden Abschlußbesprechung auch hochzufrieden.

Weiter Infos über die eingesetzten Kräfte siehe Bericht der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Edewecht.

Im Einsatz waren:

FF Friedrichsfehn mit LF 8 und TLF 8/18

Alle Gemeindefeuerwehren Edewecht

Technischer Zug Elmendorf

Rettungsdienst Ammerland

Stellv. Kreisbrandmeister und Gemeindebrandmeister