06.10.2017 Sturmschäden in Friedrichsfehn

Die zweite Alarmierung erfolgte an diesem Tage um 15:44 Uhr. Es wurde gemeldet, dass an der Dorfstraße ein großer Ast an einem Baum droht, abzustürzen. Nach Sichtung durch den Einsatzleiter vor Ort wurde entschieden, die Drehleiter von der Technischen Zentrale aus Elmendorf nachzualarmieren. Mit Hilfe der Drehleiter wurde diese Gefahrenstelle dann beseitigt, die Arbeiten dauerten aufgrund der komplizierten Lage der Äste jedoch recht lang. Eine Vollsperrung der Dorfstraße in diesem Bereich wurde in der Zeit eingerichtet.
Im Zuge diese Einsatzes wurden dann noch zwei weitere Einsatzstellen an der Dorfstraße abgearbeitet. In Höhe des Fasanenweges wurden ebenfalls unter Zuhilfenahme der Drehleiter zwei Bäume von hochhängenden, losen Ästen befreit. Auch für diese Maßnahmen mussten zeitweise Sperrungen der Dorfstraße vorgenommen werden. Ein weiterer abgeknickter Ast gegenüber des Gemeindehauses konnte mit Hilfe der Steckleiter beseitigt werden. Einsatzende war gegen 19:45 Uhr.

Im Einsatz waren:
FF Friedrichsfehn mit TLF 8/18, LF 8 und privatem PKW mit insgesamt 17 Kräften
Technischer Zug der FTZ Elmendorf mit DLK 23/12, RW Kran und GW Öl

Einsatz-Nr. 26/2017