15.12.2018 Verkehrsunfall in Kleefeld

Um 11:22 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf dem Jeddeloher Damm nach Kleefeld alarmiert. Kurz hinter dem Kreisverkehr in Friedrichsfehn waren 1 LKW sowie 2 PKW beteiligt. Bei der ersten Erkundung wurde festgestellt, dass der Fahrer eines PKW, der im Straßengraben lag, bereits vor Ankunft der Feuerwehr und des Rettungsdienstes von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit wurde. Die schwer verletzte Person konnte daher unmittelbar an den Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben werden. In dem zweiten beteiligten PKW, in dem eine Familie mit 2 Kindern saß, wurden glücklicherweise keine Personen verletzt. Auch der LKW-Fahrer trug keine Verletzungen davon. Gemeinsam mit der Feuerwehr Edewecht wurde bei dem im Graben liegenden PKW die Batterie abgeklemmt. Die vom LKW-Auflieger verrutschte Ladung wurde mit Hilfe eines Radladers und des LKW-eigenen Ladekrans von der Straße entfernt. Eine Birke am Straßenrand, die vom LKW touchiert wurde, wurde so stark beschädigt, dass sie gefällt werden musste. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war der Jeddeloher Damm voll gesperrt. Von der Straßenmeisterei wurde anschließend noch eine Reinigung der Fahrbahn vorgenommen. Einsatzende war gegen 13:15 Uhr.

Im Einsatz waren:

FF Friedrichsfehn mit LF8, TLF8/18 und privaten PKW mit insgesamt 14 Kräften
FF Edewecht
Gemeindebrandmeister
Rettungsdienst Ammerland mit 1 RTW
Rettungsdienst Stadt Oldenburg mit 1 NEF
Polizei Bad Zwischenahn

Einsatz-Nr. 31/2018

Bericht der Nordwest Zeitung

Bericht von Nonstopnews