18.08.2018 Dachstuhlbrand in Petersfehn I

Um 14:31 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsfehn in den Meisenweg nach Petersfehn alarmiert. Dort war es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus gekommen. Während mehrere Trupps der Einheiten Petersfehn und Ofen einen Außenangriff über Steckleitern vornahmen, unterstützen 2 Trupps aus Friedrichsfehn unter schwerem Atemschutz die Löschmaßnahmen im Innenangriff. Ein weiterer Trupp aus Friedrichsfehn stellte zusätzlich einen Sicherheitstrupp ab. Von der restlichen Besatzung des LF 8 aus Friedrichsfehn wurde eine zweite Wasserversorgung für die auf der Anfahrt befindliche Drehleiter aus Elmendorf aufgebaut, welche aber nicht mehr zum Einsatz kam. Mit mehreren C-Rohren konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Mit Wärmebildkameras wurden dann weitere Glutnester ausfindig gemacht und gezielt abgelöscht. Die Einheit Friedrichsfehn konnte daher bereits nach gut 75 Minuten die Einsatzstelle verlassen. Einsatzende war aufgrund der Reinigung der Gerätschaften und Austausch von Atemschutzflaschen und Atemmasken gegen 16:30 Uhr.

Im Einsatz waren:

FF Friedrichsfehn mit TLF8/18, LF 8 und privaten PKWs mit insgesamt 18 Kräften
FF Petersfehn
FF Ofen
FF Stadt Oldenburg-Haarentor
FF Bad Zwischenahn
TZ Elmendorf
Rettungsdienst Ammerland
Polizei Bad Zwischenahn

Einsatz-Nr. 15/2018