18.08.2021 Küchenbrand in Friedrichsfehn

Um 18:03 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Friedrichsfehn, Edewecht und Jeddeloh II zu einem Küchenbrand in die Hainbuchenstr. in Friedrichsfehn alarmiert. Auf dem Herd war Essen am brennen, die offenen Flammen hatten sich bereits gefährlich in Richtung der Hängeschränke und der Dunstabzugshaube ausgebreitet. Der Angriffstrupp der Friedrichsfehner Wehr ging unter schwerem Atemschutz vor und konnte die Flammen schnell mit einem Deckel ersticken, sodass kein größerer Schaden entstehen konnte. Mit dem Druckbelüfter wurde die Küche vom Rauch entlüftet. Zur Sicherheit wurden einige Küchenelemente inkl. Dunstabzug demontiert und aus dem Haus gebracht. Die gesamten Bereiche wurden umfangreich mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Eine sich noch in dem Haus befindliche Katze kam nicht zu Schaden. Insgesamt waren ca. 50 Feuerwehrleute im Einsatz, für die 20 Friedrichsfehner Kräfte endete der Einsatz gegen 19:15 Uhr.

Im Einsatz waren:
FF Friedrichsfehn mit TLF8/18, LF8, MTW und privaten PKW mit insgesamt 20 Kräften
FF Edewecht
FF Jeddeloh II
Gemeindebrandmeister
Rettungsdienst Ammerland mit 1 RTW
Polizei Bad Zwischenahn mit 1 Funkstreifenwagen
Energieversorger EWE

Einsatz-Nr. 19/2021