19.05.2016 Ölspur in Friedrichsfehn

Um 17:10 Uhr erfolgte die Alarmierung zu einer Ölspur in die Friedrichsfehner Straße. Ein Linienbus hatte dort auf etwa einem Kilometer Länge – aufgrund einer gebrochenen Leitung – größere Mengen Öl verloren. Dieses wurde an der Bushaltestelle bei der Einmündung Brüderstraße von einer Passantin bemerkt, die umgehend die Busfahrerin informierte. Diese alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Die angerückten Feuerwehrleute platzierten einen Auffangbehälter unter der Leckstelle und dichteten einen in unmittelbarer Nähe befindlichen Regenwasserablauf ab. Das bereits auf der Straße geflossene Öl unter dem Bus wurde mit Tüchern aufgenommen und fachgerecht entsorgt. Während der vom Busunternehmen beauftragten Reparaturarbeiten übernahmen die Feuerwehrleute – in Absprache mit der Polizei – Verkehrssicherungsmaßnahmen. Die Einsatzstelle wurde anschließend an den zwischenzeitlich eingetroffenen und dafür zuständigen Mitarbeiter des Landkreises Ammerland übergeben. Mit der Beseitigung der langen Ölspur wurde eine Fachfirma beauftragt. Ausgerückt waren 12 Feuerwehrleute mit TLF 8/18 und LF 8. Einsatzende war 20:05 Uhr.

Einsatz Nr. 16/2016