20.07.2022 Flächenbrand in Oberlethe

Durch einen defekten Pkw wurden am Mittwochnachmittag diverse Flächen- und Böschungsbrände an der Straße zwischen Achternmeer und Wardenburg ausgelöst. In Oberlethe weitete sich ein Böschungsbrand in der Nähe der Tankstelle auf ein kürzlich gemähtes Feld aus. Insgesamt standen dort ca. 2 ha in Flammen und auch mehrere Einfamilienhäuser waren bedroht. Zur Unterstützung der Feuerwehren aus der Gemeinde Wardenburg wurde u.a. auch die Feuerwehr Friedrichsfehn alarmiert. Während das TLF 8/18 bei der Wasserversorgung und den Löscharbeiten im schwerer zugänglichen Bereich eingesetzt wurde, unterstützte die Besatzung des LF 8, das über keinen Wassertank verfügt, bei den Löscharbeiten auf dem Feld. Zuvor musste die LF 8-Besatzung auf der Anfahrt Nachlöscharbeiten bei einem größeren Böschungsbrand vornehmen. Hier hatte ein ADAC-Pannenhelfer bereits mittels mehrerer Pulverlöscher eine weitere Ausbreitung verhindert. Mit der Unterstützung eines ebenfalls vorbeifahrenden Tanklöschfahrzeuges der Berufsfeuerwehr Oldenburg wurde die Fläche noch einmal großzügig abgelöscht und kontrolliert.

Weitere Feuerwehren aus dem Landkreis und der Stadt Oldenburg sowie die Einheiten Jeddeloh II, Husbäke und Petersfehn aus dem Landkreis Ammerland waren ebenfalls in Oberlethe im Einsatz.

Für die Feuerwehr Friedrichsfehn dauerte der Einsatz ab 13:45 Uhr ca. zwei Stunden. 

https://www.nonstopnews.de/meldung/39993

Im Einsatz waren 

Feuerwehr Friedrichsfehn mit TLF 8/18 und LF 8 sowie 9 Feuerwehrleuten                                        Weitere Feuerwehreinheiten                                                                                                          Polizei mit mehreren Kräften                                                                                                   Rettungsdienst

Einsatz Nr. 51/2022