20.08.2018 Verkehrsunfall in Friedrichsfehn

Um 22:06 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsfehn zu einem Verkehrsunfall in die Dorfstraße alarmiert. Kurz nach der scharfen Kurve in Fahrtrichtung Klein Scharrel hatte sich aus ungeklärter Ursache ein PKW überschlagen und war im Straßengraben nahezu auf dem Dach liegengeblieben. Durch die Besatzung des ersteintreffenden LF 8 aus Friedrichsfehn konnte nach Erkundung festgestellt werden, dass die einzige Person im Fahrzeug ansprechbar war. Durch die Feuerwehrkräfte wurde diese dann ohne Zuhilfenahme von schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreit und dem zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungsdienst übergeben. Vor Eintreffen der Rettungskräfte wurde die Person bereits durch einen Feuerwehrmann aus Friedrichsfehn, der unmittelbar neben der Unfallstelle wohnt, betreut. Positiv zu erwähnen ist auch, dass weitere Anwohner in ihrem Garten Licht für die Rettungskräfte aufgestellt hatten. Die verletzte Person wurde dann nach Erstuntersuchung durch eine Notärztin mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Über die Schwere der Verletzungen liegen keine weiteren Informationen vor. Die ebenfalls alarmierte Freiwillige Feuerwehr Husbäke brauchte nicht mehr einzugreifen. Einsatzende war gegen 23:00 Uhr.
Im Einsatz waren:

FF Friedrichsfehn mit LF8, TLF8/18 und privaten PKW mit insgesamt 20 Kräften
FF Husbäke
Rettungsdienst Ammerland mit 1 RTW
Rettungsdienst Stadt Oldenburg mit NEF BF Wache 1
Polizei Bad Zwischenahn

Einsatz-Nr. 16/2018