20.10.2015 Dachstuhlbrand in Portsloge

Zur Unterstützung der Feuerwehr Edewecht wurde die Ortswehr Friedrichfehn um 10:07 Uhr nach Portsloge alarmiert. Dort war der Dachstuhl eines Einfamilienhauses an der Straße Eichengrund in Brand geraten. Da das Dachgeschoss vollständig ausgebaut war, gestalteten sich die Löscharbeiten relativ schwierig und mussten sowohl im Innenangriff als auch von außen über das Dach erfolgen. Zur Unterstützung war dafür auch die Drehleiter aus Elmendorf angerückt. Ebenfalls alarmiert wurden noch weitere Einheiten aus den Gemeinden Edewecht und Bad Zwischenahn aufgrund des Bedarfes an Atemschutzgeräteträgern alarmiert. Für die 7 Feuerwehrleute aus Friedrichsfehn endete der Einsatz um 12:30 Uhr.

Ortsfeuerwehr Edewecht mit HLF 20, TLF 16/25, ELW, LF 8/6 und GW-L1
Ortsfeuerwehr Friedrichsfehn mit TLF 8/18 und LF 8
Ortsfeuerwehr Husbäke mit TLF 2000 und LF 8
Ortsfeuerwehr Jeddeloh II mit LF 8/6
Ortsfeuerwehr Osterscheps mit TLF 16/24
Freiwillige Feuerwehr Bad Zwischenahn mit diversen Fahrzeugen aus den Wehren Kayhauserfeld, Aschhausen, Bad Zwischenahn und Elmendorf sowie 
Rettungsdienst, Notfallseelsorger und Polizei

Einsatz Nr. 37/2015

Erste Fotos unter 261News.de

Artikel NWZ