28.10.2013 diverse Sturmschäden in Friedrichsfehn

Auch die Feuerwehr Friedrichsfehn war vom Sturm betroffen. Gegen 13:30 Uhr erfolgte zunächst die Alarmierung in die Dorfstraße.  Dort war ein großer Baum entwurzelt worden und lag nun quer über der Straße. Erschwerend kam hinzu, dass dadurch die am Baum verlaufende Gasleitung durchtrennt wurde und große Mengen Gas ausströmten. Noch während der Baum durch die Feuerwehrleute von der Straße geräumt wurde, kamen durch die – aufgrund der Vielzahl der zu erwartenden Sturmschäden – beim Feuerwehrhaus in Edewecht eingerichtete Koordinierungsstelle weitere Einsatzaufträge für die Friedrichsfehner Einsatzkräfte. An der Dorfstraße, der Schulstraße und am Häherweg waren weitere Bäume durch den Sturm umgestürzt oder Beschädigt. Insbesondere die Dorfstraße war betroffen. Nicht weit von der ersten Einsatzstelle war ein großer Nadelbaum abgeknickt und hatte dabei das Dach eines Einfamilienhauses beschädigt. Ein weiterer Baum an der Dorfstraße musste aufgrund der Beschädigungen vorsorglich gefällt werden.

Insgesamt waren 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Friedrichsfehn im Einsatz; Ende war gegen 16:45 Uhr. Allerdings wurde anschließend noch eine Bereitschaftswache im Feuerwehrhaus eingerichtet falls noch weitere Schäden durch den anhaltenden Sturm entstehen sollten.

Einsätze Nr. 22/2013 bis 26/2013