29.01.2022 Schornsteinbrand in Friedrichsfehn

Unmittelbar nach dem Sturmeinsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsfehn zu einem Schornsteinbrand in den Rudenbrook alarmiert. Aus dem Schornstein eines Hauses wurden von den Bewohnern Flammen festgestellt, weshalb sie die Feuerwehr alarmierten. Bei Eintreffen der ersten Kräfte waren keine Flammen mehr sichtbar. Mit der Wärmebildkamera wurde die Feststoffheizung umfangreich kontrolliert, auch wurde das umliegende Dach inspiziert. Hierfür wurde eine Steckleiter in Stellung gebracht. Unterstützt wurde die Feuerwehr Friedrichsfehn von der Einheit aus Jeddeloh II. Nach Eintreffen des zuständigen Schornsteinfegers wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer und den Schornsteinfeger übergeben. Einsatzende war gegen 18:15 Uhr. Ein weiterer Sturmschaden im Löschbezirk der Friedrichsfehner Feuerwehr wurde in der Zwischenzeit von der Freiwilligen Feuerwehr Achternmeer abgearbeitet.
 
Im Einsatz waren:
FF Friedrichsfehn mit TLF8/18, LF8 und MTW mit insgesamt 15 Kräften
FF Jeddeloh II
Polizei Bad Zwischenahn mit 1 Funkstreifenwagen
Zuständiger Schornsteinfeger
Einsatz-Nr. 02/2022