14.06.2019 – Einsatzübung: Feuer nach Grillunfall im Kindergarten Sonnenhügel

Um 18:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsfehn zum Kindergarten Sonnenhügel alarmiert. Dort war es nach einem Grillunfall zu einem Schwelbrand im Dachstuhl gekommen. Mehrere Jugendliche, die beim Aufbau eines Grillfestes helfen wollten, wurden in dem Gebäude vermisst. Daher war die erste Aufgabe der eintreffenden Kräfte, die vermissten Personen zu suchen und zu retten. 2 Trupps unter schwerem Atemschutz durchsuchten das verrauchte Gebäude und brachten mehrere Personen ins Freie. Gleichzeitig mussten die  Feuerwehr-Kräfte auf dem weitläufigen Gelände des Kindergartens weitere vermisste Personen suchen. Im Verlauf des Einsatzes stellte sich dann heraus, dass es sich zum Glück nur um eine Einsatzübung handelte. Dennoch wurde diese Übung bis zum Ende mit dem nötigen Ernst abgearbeitet. Nach etwas über einer Stunde konnte dann „Feuer aus, alle Personen gerettet“ gemeldet werden. Alle Beteiligten waren sehr zufrieden mit dem Verlauf der Übung. Nach einer kurzen Manöverkritik konnte mit dem Aufräumen begonnen werden und anschließend wurde die Rückfahrt angetreten. Ein besonderer Dank geht an die Jugendfeuerwehr Rastede, die mit 6 Darstellern die nötige Action in die Übung gebracht haben. Weiterhin möchten wir dem Kindergarten Sonnenhügel danken, dass das Objekt für die Übung genutzt werden konnte.  https://www.nwzonline.de/ammerland/blaulicht/friedrichsfehn-freiwillige-feuerwehr-friedrichsfehn-einsatzuebung-brand-am-kindergarten_a_50,5,34995645.html